Alternative Antriebsarten

Die Realität 2018

Lt. der DAT Datenbank sind aktuell über 120 Pkw- Modelle mit alternativen Antrieben erhältlich. Der Automarkt 2018 zeigt jedoch, dass die Neuzulassungen und Betriebsumschreibungen mit alternativen Antrieben sich in Grenzen halten.

2018 wurden 62,4% Benzinfahrzeuge, 32,3% Dieselfahrzeuge und lediglich 5,3% Fahrzeuge mit alternativen Antrieben zugelassen. Die 5,3% der alternativen Antriebe unterteilen sich in 19,8% Elektro, 71,6% Hybrid, 5,9% Erdgas und 2,6% Flüssiggas.

Bei den Besitzumschreibungen, d.h. Gebrauchtwägen haben sich folgende Zahlen ergeben:

66,5% Benzinfahrzeuge, 31,6% Dieselfahrzeuge und 1,9% Fahrzeuge mit alternativen Antrieben wurden auf neue Besitzer umgeschrieben. Von den 1,9% alternativen Antrieben handelte es sich um 5,5% Elektro, 33,3% Hybrid, 7,58% Erdgas und 52,7% Flüssiggas Fahrzeuge.

Im Vergleich schauen wir uns den Kenntnisstand von Neuwagenkäufern und Gebrauchtwagenkäufern an:

Die Autokäufer des Jahres 2018 haben sich bislang relativ wenig mit alternativen Antriebsarten beschäftigt. 10% hatten sich nach eigenen Angaben intensiv damit beschäftigt, 18% hatten von einem Range-Extender noch nie etwas gehört. 76% der Neuwagenkäufer und 88% der Gebrauchtwagenverkäufer ziehen jedoch kein Fahrzeug mit alternativen Antrieb in Erwägung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.